Wie schnell soll ich eigentlich abnehmen?

Bei den tausenden Menschen, die ich bisher auf ihrem Abnahme-Weg begleiten durfte ist das immer wieder eine der ersten Fragen, die fast alle stellen.

Heute nehme ich mir die Zeit, um dir zu erklären, wie dein Abnahmeweg vom Tempo her eigentlich verlaufen sollte.

Bild 1 2


Ziele setzen

Was wir natürlich alle gerne machen ist, dass wir uns ein Ziel setzen. Das ist an und für sich auch erstmal durchaus sinnvoll.

Wie machen wir das?

Wir sagen uns: 

„Ich würde gerne 1kg pro Woche abnehmen und rechne das mal hoch auf das ganze Jahr: Das bedeutet 52 kg… Das ist vielleicht ein bisschen viel. Dann nehme ich vielleicht lieber nur 30 kg. Das sieht dann auf der Waage auch ganz gut aus und passt so für mich.“

Dieses Ziel an sich ist natürlich abhängig davon, wie viel du wiegst und wohin du möchtest, aber so ungefähr werden "Ziele" gerne berechnet – vollkommen ohne jede Grundlage. Das kann so natürlich nicht funktionieren!

Grundsätzlich ist es durchaus sinnvoll, sich ein Ziel zu setzen. Das unterstütze ich auch! Sag dir ruhig: „Ich möchte jetzt xy Kilo abnehmen.“

Doch dann fängt die eigentliche Arbeit erst an.

bild 2


Manchmal kommt das Leben dazwischen

Gerade beim Abnehmen – du kennst es vielleicht bereits – kommt das Leben ganz besonders gern mal dazwischen. Die Gefahr ist, dass wir die Abnahme dann einfach frustriert abbrechen, sobald es mal nicht so läuft wie geplant.

Die meisten Abbrüche entstehen aufgrund von Rückschlägen.

Das bedeutet: Viel wichtiger, als auf die 10 oder 20 Kilo zu verlieren ist, dir den Weg dorthin vernünftig und sinnvoll zu gestalten.

Und das ist tatsächlich auch das, was ich auf meinem persönlichen Abnahmeweg für mich als wichtigsten Impuls mitgenommen habe. Ich plane immer noch meinen Weg ganz genau.

dein Abspeck-Audio-Kurs

Hier lernst du alles, was du für deinen dauerhaft erfolgreichen Abnehmweg brauchst. Input, Mindset und direkt umsetzbare Strategien - unbegrenzt verfügbar.
Gönnen dir diesen lebenslangen Erfolgsbegleiter!

Den Weg planen

Wie geht das? Dein Ziel steht fest. Du weißt, wie viel du abnehmen möchtest.

Jetzt fängst du an und beobachtest deinen Erfolg.

Stelle dich heute auf die Waage und bitte: Belasse das auch bei einem Mal in der Woche! Wiege dich auf gar keinen Fall öfter!

Wie war die Abnahme in der letzten Woche?

Was ist in der Woche eigentlich so passiert?

Ein Beispiel:

Du hast 1 kg abgenommen und bist mit dem Ergebnis zufrieden.

Als kleine Information am Rande: Die durchschnittliche Abnahmemenge von allen Personen, die ich bisher auf ihrem Weg begleitet habe lag bei 500 g pro Woche. Das hängt von echt vielen Faktoren ab, aber so hast du einen groben Richtwert und weißt, dass ein Ziel von 2kg pro Woche weder realistisch noch gesund wäre.

Der Rückblick auf die letzte Woche

Was ist diese Woche passiert?

Was hat zu diesem Ergebnis beigetragen?

Hast du darauf geachtet, was für Produkte du zu dir genommen hast und dir die Zutatenlisten angeschaut?

Hast du täglich Buch darüber geführt, was du gegessen hast?

Hast du deine Energiebilanz getrackt?

Bist du in der negativen Energiebilanz geblieben?

All diese Maßnahmen haben zu deiner Abnahme beigetragen.

Schreib dir das gerne am Anfang auch noch alles mit auf.

Vielleicht hast du dich gut bewegt, sogar Sport gemacht oder frisch gekocht? Schreibe alles auf, was zu diesem Erfolg geführt hat!

Bild 3 2


Die Aussicht auf die kommende Woche

Gehe nun einen Schritt weiter und schaue dir an, was in der kommenden Woche ansteht, und zwar unter dem Gesichtspunkt, dass du das Ergebnis inklusive der damit verbundenen Zufriedenheit der letzten Woche in der nächsten Woche gerne wiederholen möchtest.

Das bedeutet, dass all das, was du dir gerade aufgeschrieben hast, in der nächsten Woche auch nochmal so passieren soll.

Schau dir die bevorstehende Woche an:

Ist das realistisch, es nochmal genauso hinzubekommen?

Oder bist du vielleicht im Urlaub?

Hast du Termine, bei denen du auswärts essen musst?

Hast du vielleicht ein engeres Zeitfenster, um einzukaufen und frisch zu kochen?

Bewerte nicht deine Antworten auf diese Fragen, sondern sage dir entweder:

„Okay, das bekomme ich nochmal genauso hin“ oder „Das klappt in der nächsten Woche so nicht“.

Bei letzterem hast du zwei Optionen:

Entweder du passt deine Woche an oder du passt dein Ziel an. Egal, wofür du dich entscheidest: Beides ist in Ordnung! Du darfst für dich lernen, dass es auch Wochen gibt, in denen dein Ziel ist, irgendwie die ausgeglichene Energiebilanz zu erreichen. Oder sogar Wochen, in denen du weißt, dass es eventuell auch eine Zunahme geben könnte. Aber du nimmst dir vor, die Zunahme so gering wie möglich zu halten indem du an deinem Verhalten arbeitest, was du so an den Tag legst.

Bild 4 1


Zusammenhänge erkennen und locker bleiben

So hangelst du dich von Woche zu Woche. In jeder Woche wirst du etwas über dich lernen. Du wirst lernen, wie deine Abnahme mit den Dingen, die du tust im Zusammenhang steht. Auch das ist bei jedem anders. Diese Erfahrungen sind Goldwert, denn das ist das, worauf es beim Abnehmen wirklich ankommt.

Du merkst, wir sind jetzt vom eigentlichen Thema „Wie schnell oder wie viel soll ich eigentlich abnehmen“ schon längst weg. Es geht nicht darum, wie viel du in einem vorgegebenen Zeitraum schaffst, denn dieser ist nur ganz selten planbar. Wann wissen wir denn mal, was wirklich in der kommenden Woche passiert? 

Ich denke, es gibt nichts weniger motivierendes, als sich permanent Ziele zu setzen, die man überhaupt nicht erreichen kann.

Deshalb ist es ganz wichtig, sich nicht allzu sehr darauf zu fokussieren.

Mein Versprechen an dich

Wenn du das so machst, von Woche zu Woche, verspreche ich dir zwei Dinge:

  1. Du wirst unfassbar viel über dich lernen.
  2. Du wirst erfolgreich sein.
Es ist unmöglich, mit dieser Vorgehensweise dauerhaft erfolglos zu sein. 

Und damit kommen wir zu einem abschließenden Gedanken:

Was ist eigentlich Erfolg?

Erfolg bedeutet, dass du, wenn du dich mit deiner Abnahme und deinem damit verbundenen Verhalten beschäftigst, erfolgreicher bist, als wenn du es nicht tun würdest.

Das ist keine Annahme. Das ist eine Tatsache!

bild 5


Deine Hausaufgabe

Du bekommst auch wieder eine kleine Hausaufgabe mit auf den Weg: 

Schreibe in die Kommentare, 

  • ob du diese Vorgehensweise bereits kennst? 
  • Hast du sie bereits angewendet? 
  • Welche Erkenntnisse hast du aus ihr gewonnen? 
  • Was vermutest du, wo bei dir der größte Zusammenhang zwischen Erfolg und Misserfolg bei deiner Abnahme liegt? 

Bist du bereit, loszulegen?

ich coache dich!

Du möchtest auch deinen Weg zum Wunschgewicht dauerhaft gehen, endlich nicht mehr zu "den Dicken" gehören, dein Warum finden und alte Glaubenssätze loslassen?
Komm zu mir ins 1 zu 1 Coaching und wir bauen gemeinsam deine Erfolgsgeschichte!

Ich freue mich auf den Austausch mit dir dazu in den Kommentaren!

Für mich war diese Vorgehensweise damals ein echter Game Changer und ich hoffe, dass auch du daraus deinen Nutzen ziehen wirst!

Ich freue mich wie immer über dein Feedback zu diesem Artikel. 

Dein Dirk

Dein virtueller Abspeck-Coach
von www.abspecken-kann-jeder.de

6 Kommentare

  • Hallo,
    die wöchentliche Planung praktiziere ich in der Art noch nicht so genau. Zwar ist mir bewusst, was die Woche alles so ansteht, und was schwierig werden könnte, aber ich tacker das jetzt nicht an Zahlen fest, die auf der Waage passieren sollen.
    Meist plane ich mein Essen zum Frühstück und auf der Arbeit und versuche da Punkte einzusparen, da wir abends immer „bekocht“ werden von Oma. Gefährliches Pflaster also 😉 aber ich habe so viel Spaß dabei, die verschiedenen Rezepte aus deinen Ideen und auch von WW zu probieren, dass es sich überhaupt nicht als Herausforderung anfühlt.
    Sind außergewöhnliche Ereignisse in der Woche, ist mir das bewusst und ich entscheide ohne Strategie direkt in der Situation, ob ich versuche, im Plan zu bleiben oder ob ich es einfach genieße und Fünfe gerade sein lasse.
    So verfalle ich nicht in den „jetzt ist eh egal-Gedanken“
  • Hey Silke,

    das klingt, als hättest du für dich eine gute Strategie gefunden, klasse!

    LG Dirk
  • Guten Morgen Dirk,
    Das Vorgehen ist mir nicht neu, habe ich bereits in einem deiner Podcasts gehört... Und setze ich auch um. Das hat meinen Weg total entspannt. Ich überlege jeden Morgen im Bett meinen Tag und setze mir Ziele, die ich auch erreichen kann. So geht es Tag für Tag....
    Gesten mit der Familie essen... Meine Tochter: meine Woche ist eh im Arsch, ich beginne am Montag wieder... Ich darauf, das gibt es bei mir nicht mehr... Sie: ich sag's dir dann mal wieder...
    Das soll aufzeigen, wie ich früher getickt habe.
    Deine Podcasts haben mein Mindset geändert, danke dir. Ich mag jedoch nicht missionieren. Verschicke einfach punktuelle Podcasts Links, wenn jemand von meinem Liebsten etwas sagt, dass so total auf einer falschen Schiene zu sein scheint.
  • Hey Susanne,

    es freut mich echt total, dass dir meine Podcasts gefallen und dich unterstützen! Danke für dein Feedback!

    LG Dirk
  • Ich finde diese wöchentliche Reflexion und Vorausschau sehr nützlich und praktiziere sie so ähnlich auch schon seit einiger Zeit. Der neue wöchentliche Check-In bei WW hilft auf jeden Fall dabei, auch wenn die Reflexion hier sehr kurz und knapp gehalten ist. Aber ich werde den Impuls jetzt aufnehmen und die nächsten Wochen mal erwas gründlicher reflektieren, mit Zettel und Stift geht es ja auch :-)
  • Hey Sabine,

    klasse, das hört sich nach einem Plan an :-)

    LG Dirk

Was denkst du?

Mein Abspeck-Podcast

Mehr über meinen Podcast

Über mich

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Abnehm-Coach auf www.abspecken-kann-jeder.de und Autor des Abspeck-Blogs und des dazugehörigen Abspeck-Podcasts.

Du möchtest endlich einen individuellen Weg zu deinem Wunschgewicht finden? Abnehmen ohne Quälerei, Verzicht und komplizierte Vorgaben?

Dann bist du hier richtig :-) Ich habe bereits über 2.000 Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht begleitet.

Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

Abonniere jetzt meinen Newsletter

Trage dich hier unkompliziert in meinen Newsletter ein, werde Teil meiner Liste und erhalte alle Infos, Angebote, Event-Einladungen, Webinare, etc.!

WWW.ABSPECKEN-KANN-JEDER.DE

Dirk Diefenbach ist Abnehm-Coach, Podcaster, Autor und Fachmann für Ernährungs- und Gewichtsmanagement.

Er hat bisher tausende von Menschen in hunderten Vorträgen und Coachings auf ihren Weg zum Wunschgewicht begleitet.

Dirk ist Experte dafür, dich auf deinen individuellen Abnahmeweg zu bringen (OHNE, dass du dich dabei quälen musst) und darüber hinaus im weiteren Verlauf zu begleiten.

© Copyright - 

Diefenbach Coaching

Kontakt

Dirk Diefenbach

Brinkholt 17

30851 Langenhagen

fragen@abspecken-kann-jeder.de

Führe ein Leben mit deinem Wunschgewicht

In meinem Newsletter teile ich Tipps, Infos und Impulse mit dir, wie du dauerhaft erfolgreich dein Wunschgewicht erreichen und halten kannst.
Ja, ich will mein Wunschgewicht erreichen.

Der langweilige teil