Dein Weg in dein selbstbestimmtes Leben – Teil 2

Dein Weg in dein selbstbestimmtes Leben – Teil 2

Wie versprochen geht’s heute mit unserer gemeinsamen Mini-Blog-Serie weiter.

Wenn du dich gerade über das „Teil 2“ im Titel wunderst: gar kein Problem :-) wirf aber bitte unbedingt einen Blick in Teil 1 vom letzten Sonntag (<—Klick hier).

Dann bist du nämlich auch im Bild.

[WICHTIG] nichts mehr verpassen: Sichere dir hier alle Infos von mir! „Finde mehr zu dir und verändere dein Leben“ –>Klicke einfach hier<–

So, dann lass uns weiter machen :-)

Was du schon hast!

Du hast vom letzten Mal jetzt folgendes vor dir liegen oder es ist zumindest in deinem Kopf präsent:

  • deine Liste mit den Dingen, die du so jeden Tag tust
  • ergänzt damit, WARUM du diese Dinge tust
  • und mit einem a), b) oder c) am Ende dafür, ob du es auch wirklich gern machen

Wandele um!

Lass uns nun einmal die Dinge auf deiner Liste anschauen, die du mit einem b) oder mit dem Satz „wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich diese Dinge lassen“ eingruppiert hast.

Setz die Punkte doch einfach auf eine eigene Liste. Nennen wir sie: „Dinge, die ich umwandeln möchte“.

Ich nehme aus den Beispielen aus Teil 1 jetzt einfach mal folgende auf die Liste:

  • Arbeitszeiten
  • Termine mit Freunden

In unserem Beispiel gehen wir jetzt natürlich davon aus, dass du dir Gedanken gemacht hast, warum diese Dinge auf der Liste gelandet sind.

Ich führe das Beispiel mal wie folgt fort:

  • Arbeitszeiten —> ich hasse meinen Job aber er sichert aktuell nunmal mein Einkommen
  • Termine mit Freunden —> ich habe für mich bemerkt, dass ich auf die 14-tägigen Treffen mit M. bei den letzten 10 Malen keine Lust mehr hatte. Es sind Pflichttermine geworden

Allein schon an diesem Punkt hast du den ersten wichtigen Schritt in dein selbstbestimmtes Leben getan:

Du hast dir Dinge bewusst gemacht!

Unterschätze niemals die Wirkung davon, wenn du ehrlich zu dir bist und dir Dinge knallhart bewusst machst.
Du hast hier zwar noch nichts verändert aber du hörst auf, dich selbst zu verarschen, was einfach weitere Energie zieht, die du wirklich für andere Dinge gebrauchen kannst.

Nun möchte ich, dass du die Dinge auf deiner List so umwandelst, dass sie in eine positive und lösungsorientierte Richtung gehen, d.h. eben NICHT

  • Arbeitszeiten —> ich hasse meinen Job aber er sichert aktuell nunmal mein Einkommen —> und ich finde eh keinen anderen

sondern in unserem Beispiel:

  • Arbeitszeiten —> ich hasse meinen Job aber er sichert aktuell nunmal mein Einkommen —> ich darf mir also eine andere Einkommenssicherung überlegen und einfach mal Bewerbungen schreiben!

oder

  • Termine mit Freunden —> ich habe für mich bemerkt, dass ich auf die 14-tägigen Treffen mit M. bei den letzten 10 Malen keine Lust mehr hatte. Es sind Pflichttermine geworden. —> das nächste Treffen werde ich absagen und schauen, wie sich das für mich anfühlt!

Du kommst ins Tun!

Was passiert mit diesem scheinbar unscheinbaren Prozess?
Du bewegst dich aus einer von dir künstlich hergestellten Machtlosigkeit heraus.
Du kommst ins Tun! Du fängst also an, dein Leben in die Hand zu nehmen.
Du probierst einmal vorsichtig aus, dein Leben in eine selbst bestimmte Richtung zu lenken.
Du wirst merken, dass du ein besserer Gefühl bekommen wirst, auch wenn du vielleicht noch gar nicht sonderlich erfolgreich bist.
Durchs Bewerbungen schreiben hast du nämlich noch keinen Job.
Durch das Absagen eines Treffens hast du noch keine Idee für das kommende.

ABER:

Du bist einfach komplett anders unterwegs!

Du wirst Spaß dabei haben, nach Stellen zu schauen, Annoncen in Zeitungen oder online-Jobbörsen zu studieren und einfach Bewerbungen abschicken zu dürfen, ohne dass es eine direkte Konsequenz haben muss, da dein Geld weiterhin reinkommt.

Du wirst ein richtig zufriedenes Gefühl spüren, weil du durch die  Absage in Richtung deiner Freundin einfach auf dein Herz gehört hast, was dies dir mit Erleichterung dankt.

Allein diese Erfahrungen werden einfach deine Sichtweise auf die Dinge anpassen oder gar komplett verändern.

Probiere es bitte aus!

Optmiere!

Schaue dir bitte nun die Dinge auf deiner Liste an, die du mit einem c) oder dem Satz „wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich diese Dinge gern aus der Situation heraus entscheiden“ markiert hast.

In unserem Beispiel nehme ich dafür die Punkte:

  • Wocheneinkäufe

und

  • Kochen

Als Begründung ergänze ich die Punkte direkt mit den Sätzen:

  • Wocheneinkäufe, weil sie mich manchmal einfach nur nerven!

sowie

  • Kochen, weil mir dazu an manchen Abenden einfach die Lust und die Zeit fehlt!

Nun geht es darum diese Punkte so zu optimieren, dass sie zu positiven Punkten werden.
Dies geht oft leichter, weil uns das Problem hier sehr bewusst ist, wir aber aus der Gewohnheit heraus gar nicht auf naheliegende Lösungsmöglichkeiten kommen.

Damit du gleich in paar Ideen für deine Liste hast, gebe ich dir ebenfalls zu den o.g. Punkten folgende Optimierungen als Beispiel mit an die Hand:

  • Wocheneinkäufe, weil sie mich manchmal einfach nur nerven <— dann spreche ich mit der Familie ab, dass ich den Einkaufszettel schreibe und jemand anders den Einkauf übernimmt
  • Kochen, weil mir dazu an manchen Abenden die Lust und die Zeit fehlt <— an den Abende, an denen ich Lust und Zeit habe, werde ich direkt größere Mengen kochen und einfrieren. Wir müssen nicht jeden Tag frisch kochen und an den lustlosen Tagen wird aufgewärmt.

Du wirst nach diesen Optimierungen merken, dass es eigentlich genauso gut läuft wie vorher, du aber den Druck herausgenommen hast, was sich dein Leben deutlich leichter anfühlen lässt.

Verstärke!

Nun kommen wir zu der schönsten Aufgabe der Liste, die auch mit voller Absicht zu diesem Zeitpunkt kommt :-)
Du wirst nun die positiven Dinge auf deiner Liste und damit auch in deinem Leben verstärken.
Da du für die Verstärkung oftmals mehr Zeit benötigst, mussten wir hier durch unser umwandeln und optimieren erst einmal Zeit schaffen.

Auch hier natürlich wieder Beispiele zu den a)-Punkten deiner Liste bzw. dem Satz: „wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich das viel öfter machen!“:

  • Sportkurse
  • Haushaltszeit

Ich erweitere auch hier meine Punkte mit Begründungen:

  • Sportkurse —> weil ich es liebe, etwas für mich zu tun und ausgepowert zu sein
  • Haushaltszeit —> auch, wenn ich es nicht gedacht hätte spüre ich, dass ich richtig leicht bin und es genießen kann, wenn mein zu Hause sauber, schön und gemütlich ist.

Nun schaust du bitte, was du mit diesen Punkten auf deiner Liste tun darfst, um ihnen mehr Raum in deinem Leben zu geben.

Bei uns wieder beispielhaft:

  • an den Tagen, an denen ich nicht frisch kochen muss, besuche ich einen weiteren Sportkurs
  • während mein Partner den Wocheneinkauf übernimmt, mache ich den Haushalt und genieße dann den Abend

Setze es um und lasse es wirken!

Auch in dieser Woche: setze bitte die o.g. Punkte nicht nur auf dem Papier um, sondern lebe sie auch.

Nimm dann für dich wahr, was das mit dir und deiner Zufriedenheit macht.

Lasse nicht zu, dass du nicht ins Tun kommst, weil du an einem „geht ja nicht, weil…“ scheiterst.

Nimm dir ausreichend Zeit.

Sollte es einen Punkt geben, an dem du nicht weiterkommst, kann du das genauso unten in die Kommentare schreiben, wie deine Erkenntnisse und Ideen.

Ich bin gespannt und nächsten Sonntag gibt’s dann das Fazit :-)

[WICHTIG] nichts mehr verpassen: Sichere dir hier alle Infos von mir! „Finde mehr zu dir und verändere dein Leben“ –>Klicke einfach hier<–

Teil 1 schon verpasst? Das Fazit aber auf gar keinen Fall verpassen? Dann bleib mit einem einzigen Klick ganz einfach dran und sichere dir meinen wöchentlichen Newsletter! (<—klick!)

Dirk

Dirk

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Coach auf www.diefenbach-coaching.de und Reiss Profile Master.

Du möchtest den für dich entscheidenden Schritt nach vorne gehen? Du würdest gern einen Blick in deine persönliche Gebrauchsanweisung werfen, um damit dir selbst und einem klaren, zufriedenen und selbstbestimmten Leben entgegenzugehen?

Dann bist du hier richtig :-) Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!




Du möchtest nichts mehr verpassen? Du wünschst dir weitere Infos und Benachrichtigungen zu allem, was ich so mache ? Dann melde dich hier gleich schnell und einfach für meinen Newsletter an!


Du möchtest dir selbst und deinem selbstbestimmten, klaren und zufriedenen Leben ein Stück näher kommen?

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Dirk

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Coach auf www.diefenbach-coaching.de und Reiss Profile Master.

Du möchtest den für dich entscheidenden Schritt nach vorne gehen? Du würdest gern einen Blick in deine persönliche Gebrauchsanweisung werfen, um damit dir selbst und einem klaren, zufriedenen und selbstbestimmten Leben entgegenzugehen?

Dann bist du hier richtig :-) Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

GEFÄLLT DIR, WAS DU LIEST? DANN TRAG DICH DIREKT FÜR MEINEN NEWSLETTER EIN!

Kein Spam, versprochen!

Diefenbach Coaching

Dirk Diefenbach ist LUXX-Profile Master und Reiss-Profile Master.

Seit 15 Jahren ist er im Coaching-Bereich aktiv und erfolgreich.

Dirk ist Experte dafür, dich auf dem Weg in dein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben zu begleiten.

Er wirft dabei mit dir einen Blick in deine persönliche Gebrauchsanweisung, die du seit Geburt an in dir trägst.

Kontakt

Dirk Diefenbach

Albert-Niemann-Straße 11

30171 Hannover

info@diefenbach-coaching.de

Newsletter

Du möchtest gern zu neuen Artikeln, Videos, Aktionen und Kursen auf dem Laufenden bleiben?

Der langweilige teil

© Copyright - Diefenbach Coaching