Wie du es schaffst, dich selbst zu lieben!

Wie du es schaffst, dich selbst zu lieben!

Am letzten Sonntag haben wir uns dem Thema gewidmet, dass wir unsere bessere Hälfte einmal von der dankbaren Seite betrachten- und ihn oder sie nicht als selbstverständlich nehmen sollten (du kannst dies hier gern nachlesen).

Diefenbach Coaching_selbstliebe_3Heute gehen wir den nächsten Schritt.
Wir sprechen über dich! Über die Liebe zu dir und wie genau sie sich auf dein Leben auswirkt.

Meine beste Freundin hat einmal einen Satz zu mir gesagt, der sich seitdem in mein Gehirn gebrannt hat. Sie meinte „Dirk, im ersten Schritt musst du eine Beziehung mit dir selbst führen!“.

Eine weise Frau!

Wie deine Liebe zu dir dein ganzes Leben beeinflusst!

Auf den ersten Blick scheint das Thema vielleicht völlig undurchschaubar.
Was soll Selbstliebe mit meinem Leben zu tun haben? Welchen Unterschied macht das und was soll das Ganze?

Ich möchte, dass du dir einmal verschiedene Alltagssituationen vorstellst, die du jeden Tag durchlebst. Deinen Job, deinen Umgang mit deiner Partnerin/deinem Partner, den Kontakt zu deinen Freunden, etc.
Führe dir genau vor Augen, wie du dich in diesen Situationen verhältst und wie du vor allen Dingen mit dir umgehst.

Damit dir das etwas leichter fällt, möchte ich dir ein Beispiel an die Hand geben:

Stell dir einfach vor, dass an deinem Arbeitsplatz gerade ein furchtbares Betriebsklima herrscht. Die Kollegen reden hinter deinem Rücken, dein Chef ist ein arroganter Arsch und du bekommst schon Bauchweh, wenn du deinen Büroraum betrittst.
Wie wirst du damit umgehen?
„Zähne zusammenbeißen“, „stell dich nicht so an“, „dann musst du mal dafür sorgen, dass nicht alle scheiße zu dir sind!“, „warum passiert dir das immer wieder?“, usw. usw.

Das könnten Dialoge sein, die du mit dir führst!

Dein inneres Kind

Nun stellst du dir bitte vor, du hast dich selbst im Alter von 4 Jahren an deiner Hand.
Du befindest dich in der exakt gleichen Situation wie oben beschrieben
Das Kind weint und schluchzt.
„Ich möchte da heute nicht hin. Die sind so gemein zu mir. Mir geht es dort so schlecht!“

Was würdest du tun?

Wahrscheinlich würdest du das Kind und damit dich selbst auf den Arm nehmen und sagen „du musst da heute nicht hin. Wenn es dir nicht gut geht, werde ich dich dort nicht hinlassen. Ich beschütze dich!“.

Genau! Du würdest das Kind beschützen und es in eine andere, sichere Umgebung bringen.
Dorthin, wo es ihm gut geht und es sich wohl fühlt.

Meine Frage: warum machst du das nicht bei dir?

Selbstliebe fängt im Umgang mit dir selbst an!

Diefenbach Coaching_selbstliebe_2Wenn du jetzt gerade grübelst: glaub mir, das habe ich auch getan!
Wichtig ist aber gar nicht die Frage, warum wir das eigentlich so tun, sondern wie wir das in Zukunft ändern können.
Wie kannst du anfangen, dich selbst zu lieben?

Nun: starte doch sofort im Umgang mit dir selbst!

Wie? Ich habe dir mal ein paar Punkte für den Anfang zusammengestellt!

5 Stationen auf dem Weg zur Selbstliebe!

Ich nenne sie einfach „deine 5 Stationen auf dem Weg zu Selbstliebe“.
Los geht’s:

  1. Höre auf dein Herz
    Frage dich einfach in jeder kommenden Situation, was dein Herz gern möchte.
    Frage nicht danach, was andere darüber denken.
    Frage nicht danach, was dein Gegenüber gerade erwartet.
    Frage einfach nur dein Herz: „was genau wünschst du dir jetzt?“.
    Du wirst überrascht sein, wie klar die Antworten sein können, wenn du das ganze Drumherum ausblendest und einfach nur nach deinem Herzen handelst!
  2. Setze Grenzen
    Und zwar deine eigenen!
    Wie weit möchtest du für dich in bestimmten Situationen gehen?
    Wie weit darf dein Gegenüber in bestimmten Situation gehen, ohne dass du verletzt wirst?
    Wo ist für dich Schluss?
    Traue dich, diese Grenzen für dich zu formulieren und diese auch zu setzen.
    Durch Wort und auch durch Taten.
  3. Akzeptiere das, was ist
    Hinterfrage nicht deine aktuelle Situation, quäle dich nicht mit „warum“-Fragen und wälze dich nicht in Theorien.
    „Es ist wie es ist!“ ist wohl einer der treffendsten und weisesten Sätze unserer Zeit.
    Bei allem, was du tust: du wirst die Realität nicht verändern.
    Schaue also, dass du dein „Hinterfragen“ einfach durch „Annahme und Akzeptanz“ ersetzt.
    Du wirst direkt spüren, dass du mit der Realität viel besser „arbeiten“ kannst.
  4. Gib dem ganzen einen Sinn
    Das ist die Fortführung von Punkt 3 und mit Sicherheit nicht immer ganz leicht.
    „Es ist immer für etwas gut und sinnvoll“ ist ein weiterer sehr schlauer Satz.
    Sicherlich hast du in deiner Vergangenheit schon für dich schlimme Situationen erlebt, deren Sinn du erst im Nachhinein erkannt hast.
    Wenn du dies auch gerade in einer aktuellen Situation nicht umsetzen kannst, vertraue einfach drauf, dass sie einen Sinn hat.
  5. Vertraue!
    Und da haben wir auch schon die Überleitung von Punkt 4 :-)
    Vertraue darauf, dass es das Leben gut mit dir meint.
    Generell bist du nicht hier, damit dir geschadet wird.
    Wir machen sicher alle unsere Lernerfahrungen und die sind oft eine harte Schule.
    Trotzdem: am Ende wird alles gut! Vertraue darauf!

Warum das Ganze?

Ich habe mehr und mehr den Eindruck, dass immer mehr Probleme genau aus diesem Thema entstehen.

Diefenbach Coaching_selbstliebe_1Aufgrund mangelnder Selbstliebe wird oftmals das eigene Leben abgelehnt und diese Ablehnung auf andere Menschen übertragen.
Dies hat zur Folge, dass wir gerade die Menschen, die wir am meisten lieben und von denen wir am meisten geliebt werden, aus unserem Leben drängen.
Hieraus entsteht weitere Selbstablehnung und wir sind in einem Teufelskreis.

Das zweite Resultat mangelnder Selbstliebe ist, dass wir mehr und mehr Dinge mit uns machen lassen und diese auch schlucken.
Grenzen sind nicht klar, wir haben Verständnis oder müssen da einfach durch.
Wir vermitteln das Bild, dass man es mit uns ja machen kann und wir befinden uns im Teufelskreis Nummer 2.

Beschreite also meine o.g. 5 Stationen auf dem Weg zur Selbstliebe und schaue genau hin, was mit deinem Leben passiert.

Stimmst du mir zu? Hast du etwas zu ergänzen? Vielleicht ist deine Meinung völlig anders?
Lasse mir gern etwas in den Kommentaren da.

Gefällt dir, was du gelesen hast? Sichere dir weitere solcher Artikel und Informationen, indem du mir ganz schnell und einfach deine eMail-Adresse da lässt :-)

Dirk

Dirk

Hallo, ich bin Dirk Diefenbach, 37 Jahre jung, aus Hannover und Reiss Profile Master.

Du möchtest den für dich entscheidenden Schritt nach vorne gehen? Das, was DICH ausmacht, richtig nutzen? Nutze deinen eigenen Antrieb! Ich unterstütze dich sehr gern auf deinem Weg!




Du möchtest weitere Infos und benachrichtigt werden, wenn wir weitere Blog-Artikel veröffentlichen? Dann melde dich gleich für meinen Newsletter an!


Du möchtest es einmal ausprobieren und ein Reiss Profil von dir erstellen lassen?

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Dirk

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Coach auf www.diefenbach-coaching.de und Reiss Profile Master.

Du möchtest den für dich entscheidenden Schritt nach vorne gehen? Du würdest gern einen Blick in deine persönliche Gebrauchsanweisung werfen, um damit dir selbst und einem klaren, zufriedenen und selbstbestimmten Leben entgegenzugehen?

Dann bist du hier richtig :-) Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

GEFÄLLT DIR, WAS DU LIEST? DANN TRAG DICH DIREKT FÜR MEINEN NEWSLETTER EIN!

Kein Spam, versprochen!

Diefenbach Coaching

Dirk Diefenbach ist LUXX-Profile Master und Reiss-Profile Master.

Seit 15 Jahren ist er im Coaching-Bereich aktiv und erfolgreich.

Dirk ist Experte dafür, dich auf dem Weg in dein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben zu begleiten.

Er wirft dabei mit dir einen Blick in deine persönliche Gebrauchsanweisung, die du seit Geburt an in dir trägst.

Kontakt

Dirk Diefenbach

Albert-Niemann-Straße 11

30171 Hannover

info@diefenbach-coaching.de

Newsletter

Du möchtest gern zu neuen Artikeln, Videos, Aktionen und Kursen auf dem Laufenden bleiben?

Der langweilige teil

© Copyright - Diefenbach Coaching