Wir machen uns auf den Weg zu deinem Wunschgewicht

Als Abnehm-Coach habe ich inzwischen tausende Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht begleitet. Dabei bin ich natürlich auf unterschiedliche Menschen gestoßen und es hat mich immer tief berührt, wie viele von ihnen bereits die Hoffnung aufgegeben hatten, jemals nachhaltig Gewicht zu verlieren. Für manche war mein Coaching die letzte Verzweiflungstat, einige haben es bestimmt auch als Legitimation gesehen, endlich aufgeben zu können, weil sie dann wirklich ALLES probiert hätten.

Was ich dir hier mit auf den Weg geben will – und das ist ja auch der Titel dieses Blogs:

Abspecken kann jeder!

Ich habe noch nie erlebt, dass ich eine Person vor mir hatte, die nicht die Möglichkeit hatte, abzunehmen. Wenn du gerade an dem Punkt bist, loslegen zu wollen, aber bisher nur schlechte Erfahrungen gesammelt hast, möchte ich dir gerne Mut machen.

Ich habe wirklich schon alles erlebt

Menschen, die schon alle Diäten ausprobiert haben und trotzdem nicht abgenommen oder einfach immer wieder zugenommen haben.

Menschen, die krank waren, die Medikamente genommen haben, die an Hashimoto litten und denen die Ärzte gesagt haben, abnehmen wäre für sie unmöglich.

Mein Fazit: Es geht IMMER.

Das Einzige worauf du dich einstellen musst ist, dass du vielleicht nicht so schnell abnehmen wirst wie andere Menschen, aber du wirst auf jeden Fall abnehmen, wenn du am Ball bleibst und deinen Weg findest, den du dauerhaft gehen möchtest!

blog1


Jetzt kommen wir aber zum eigentlichen Thema des heutigen Artikels:

Was ist die richtige Abnehm-Methode?

Wahrscheinlich weißt du es selbst: Es gibt wirklich alles von High-carb, Low-carb, High-fat, Low-fat, Fasten, von der Atkins Diät über Stoffwechselkuren bis hin zu Eierdiät, Kartoffeldiät und so weiter. Diese Liste könnten wir sicher noch endlos ergänzen…

Bestimmt hast du – wie ich damals auch – schon einiges davon ausprobiert?

Am Ende läuft es aber doch alles auf Folgendes hinaus: Du wirst abnehmen, wenn du mehr Energie (Kalorien) verbrauchst, als du zu dir nimmst. Also wenn du mehr Energie verbrauchst, als du sie dir über das Essen und Trinken zuführst. Hier sprechen wir dann von der negativen Energiebilanz.

Es klingt einfach – ist es auch. 

Das Schwierige daran ist "nur" die dauerhaften Umsetzung. 

Nicht die Theorie, sondern die Praxis ist also unser Problem.

dein Abspeck-Audio-Kurs

Hier lernst du alles, was du für deinen dauerhaft erfolgreichen Abnehmweg brauchst. Input, Mindset und direkt umsetzbare Strategien - unbegrenzt verfügbar.
Gönnen dir diesen lebenslangen Erfolgsbegleiter!

Ich will dich gerne zurückholen aus den Sphären des Finetunings, wo man Spezialartikel liest und den ganzen Hokuspokus, den ich oben schon erwähnt habe, ausprobiert. Ich sage nicht, dass das alles nichts bringt, aber du MUSST es nicht machen und es wird dich vor allen Dingen nicht dauerhaft ans Ziel führen - aber das weißt du wahrscheinlich auch schon aus deinen eigenen bisherigen Erfahrungen. Ich für meinen Teil kannte das nur zu gut...

Wenn du dir vorstellst, dass all die Menschen vor mir sitzen, die an meinem Coaching teilgenommen haben und ich irgendeine Frage stellen würde wie:

Kohlenhydrate am Abend weglassen – Ist das gut oder schlecht?

Dann würden die Meinungen garantiert auseinander gehen.

Ich würde dann die gleichen Personen fragen: 

Wer hat denn abgenommen oder das Gewicht unten gehalten und dabei Kohlenhydrate am Abend gegessen?

Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass mindestens 50% der Hände hochgehen würden, wenn nicht sogar noch mehr. Und das ist nicht nur bei der Kohlenhydrat-Thematik so.

blog1 2


Der wichtigste erste Schritt auf dem Weg zu deinem Wunschgewicht ist: Vergiss alles, was du jemals an Theorien, Einschränkungen oder Forderungen gehört hast und merke dir einfach nur den folgenden Satz:

Du musst nur mehr Energie (Kalorien) verbrauchen als du zu dir nimmst.

Ich sage das gar nicht, um dir Angst zu machen, sondern um dich zu beruhigen und um dich wieder zu den Basics zurückzuführen. Doch jetzt zurück zur spannenden Frage:

Wie kommen wir in die Umsetzung?

Wie verbrauchst du denn nun mehr Energie als du zu dir nimmst?

Ich bin kein Freund von klaren Regeln. Es gibt nicht DEN richtigen Abnehmweg. Es gibt nur DEINEN Abnahmeweg, den du für dich erst einmal herausfinden darfst und der dann dein ganzes Leben lang anhalten kann.

Niemand von uns möchte sich auf Dauer einschränken und auf Dauer auf die Dinge verzichten, die sie/er liebt. Das hält keiner von uns dauerhaft durch und das muss auch nicht sein!

Wenn du meinen letzten Blog-Artikel gelesen hast, weißt du, dass auch ich 20kg abgenommen habe. Ich habe davor auch schon fünf Mal 20kg abgenommen, aber auch immer wieder zugenommen, weil keine einzige Diät für mich eine dauerhafte Lösung war. Und das ist am Ende das alles Entscheidende! 

Da gibt es eben nicht DEN Weg, sondern da darf jeder seinen eigenen Weg finden. Trotzdem bleibe ich dabei: Abspecken kann jeder! Auch du! Wir wollen deinen eigenen Weg herausfinden. Einen Weg, mit dem du dauerhaft leben kannst. 

blog1 3


Zunächst möchte ich mit dir aber erstmal an die Ursachenforschung herangehen und dazu bekommst du von mir heute eine

Kleine Hausaufgabe

Ich möchte dir für die nächste Woche folgende zwei Aufgaben mit auf den Weg geben.

  1. Schreib dir alles auf, was du isst und trinkst.
    Lasse NICHTS weg und versuche, so genau wie möglich die Mengen zu bestimmen. Beispiel: 1 Brötchen á 50g mit 2TL Nutella. Wenn du dazu neigst, die Teelöffel „mit Berg“ zu machen, dann sei bitte ehrlich zu dir selbst und schreibe vielleicht lieber 3 TL auf bzw. wiege alles genau mit deiner Küchenwaage ab. Wenn du mal auswärts isst oder keine Möglichkeit hast, dein Essen zu wiegen, versuche bitte, die Mengen bestmöglich abzuschätzen.
  2. Markiere dir Rot, welche Lebensmittel eher kalorienreich sind, dich also eher in den Kalorienüberschuss bringen und Grün, mit welchen Lebensmitteln du dich gut fühlst und bei welchen du das Gefühl hast, ruhig mehr davon essen zu können.

Das machst du bitte eine Woche lang sowohl für dein Essen als auch für deine Getränke.

Ich würde mich freuen, wenn du während oder nach dieser Woche zu diesem Beitrag zurückkehrst und deine Erkenntnisse der letzten Woche in die Kommentare schreibst. 

Was ist dir aufgefallen?

Welche Lebensmittel hast du entlarvt?

Hast du vielleicht Lust, eine Liste anzufertigen?

Schreib mir gerne in die Kommentare, welche Lebensmittel für dich gut und welche weniger gut waren. So bekommst du ein besseres Gefühl für das, was du so zu dir nimmst. 

Blog1 4


Energiebilanz tracker

Wenn du noch mehr machen möchtest, wozu ich dich herzliche einlade, dann kannst du parallel schon einmal damit beginnen, deine Energiebilanz zu tracken. Entweder, du machst das direkt beim Aufschreiben (s.o.) oder du setzt dich am Ende des Tages oder sogar erst am Ende der Woche hin und suchst die Werte in Ruhe heraus.

Mach es so, dass es dich am wenigsten stresst. Es geht gar nicht darum, in dieser Woche schon Höchstleistungen zu vollbringen, sondern einfach erstmal darum, Erkenntnisse zu gewinnen.

Ich persönlich habe mein Ziel durch WW (ehem. Weight Watchers) erreicht. Das ist ein in sich geschlossenes System, in dem es auch darum geht, in ein Kaloriendefizit zu kommen. Es fällt mir ein bisschen schwer, das so zu schreiben, denn ich möchte natürlich nicht für einen speziellen Weg Werbung machen. Aber mein Weg war nun einmal WW und ich habe auch einige Jahre lang WW Mitglieder betreut und das bedeutet, dass natürlich auch mein Herz für WW schlägt. 

Deshalb möchte ich dir gerne die WW App zum Tracken empfehlen. Sie ist selbsterklärend und du kannst sie dir einfach mal herunterladen und z.B. für vier Wochen testen. Wenn du das nicht möchtest, kannst du dir auch jeden anderen Kalorientracker kostenlos herunterladen und ausprobieren.

Ich bitte dich, auch wenn du denkst, du bist schon ein Profi auf dem Gebiet und kennst dich mit den Lebensmitteln und ihrem Kaloriengehalt bereits bestens aus:

Zieh diese Woche trotzdem durch!

Blog1 5


Vielleicht sagst du ja am Ende „Ich bin gut dabei, ich kann genauso weitermachen!“. Vielleicht findest du aber doch die ein oder andere Sache, mit der du gar nicht gerechnet hättest. Ich freue mich natürlich auch auf deinen Erfahrungsbericht als „alter Hase“.

Aber egal, ob du ganz frisch dabei bist oder dich schon länger damit beschäftigst: Mach mit mir gemeinsam diese Woche lang diese Übung und lass mir vor allem dein Feedback da. 

dein Abspeck-Audio-Kurs

Hier lernst du alles, was du für deinen dauerhaft erfolgreichen Abnehmweg brauchst. Input, Mindset und direkt umsetzbare Strategien - unbegrenzt verfügbar.
Gönnen dir diesen lebenslangen Erfolgsbegleiter!

Dein Beitrag zur Abspeck-Community

Ich lade dich noch einmal herzlich dazu ein, unter diesem Blog zu kommentieren wie es dir mit dieser Hausaufgabe so ergangen ist. Lass mir natürlich auch schon jetzt sehr gern einmal mal deine Gedanken zu diesem Beitrag hier da.

Wenn du noch mehr über mich und meine Arbeit als Abspeck-Coach erfahren möchtest, trage dich unter www.abspecken-kann-jeder.de in die Abspeck-Liste ein und werde Teil meiner kostenfreien Abspeck-Community. Wenn du viel unterwegs bist, kann ich dir auch meinen Podcast ans Herz legen, welchen du hier findest

Ich wünsche dir nun eine ganz tolle Woche und freue mich darauf, von deinen Erkenntnissen zu erfahren!

Dein Dirk

dein virtueller Abspeck-Coach
von www.abspecken-kann-jeder.de

12 Kommentare

  • Hallo Dirk,
    ich folge dir schon eine Weile auf deinem Podcast und hab mir nun das Buch bestellt. Du schreibst ja immer dass es dein Weg war mit WW. Ich bin eigentlich auch seit Jahren bei WW dabei aber irgendwie krieg ich den Weg nicht hin. (Hängt leider auch an der Schreibfaulheit und dass Snacks so massig Punkte haben und gefühlt immer die Bilanz komplett ruinieren) Ich war einige Wochen auf Reha mit 1200 kcal und hab da auch unter kontrollierten Bedingungen abgenommen. Was sich mir nun nicht so ganz erschliesst: Du sagst immer negative Energiebilanz. Dem kann ich auch folgen den ich weis auf Reha hat es funktioniert. Was ich nicht verstehe ist wie es sein kann dass ich in Phasen wo ich bei WW gut dabei bin mit WW nicht abnehme obwohl ich alles aufschreibe und auch immer Wochenextra übrig habe. Ist hier das Defizit nicht hoch genug wegen den Zeros. Da ist doch Kalorien tracken eigentlich genauer. Ich hab bei den neuen Zeros ja schon die KH lastigen Zeros weggelassen aber auch so komm ich nicht weiter runter vom Gewicht. Ein Einzelcoaching kann ich mir aber leider aktuell nicht leisten :-( Hoffe dein Buch hilft mir weiter. Vielleicht kannst du mir ja sagen wie das mit den Punkten vs. Kalorien läuft bzw. warum es bei mir mit Punkten nicht laufen kann. Hab übrigens Hashimoto was es ja nicht leichter macht.

    LG
  • Hey Natascha,

    toll, dass du mir so intensiv folgst :) ganz lieben Dank dafür. Das freut mich sehr.
    Gerne stehe ich dir für dieses Thema unterstützend in einem Coaching zu Seite. Dieses Coaching kannst du dir hier buchen: https://www.abspecken-kann-jeder.de/coaching
    Alternativ oder ergänzend kann auch der Audio-Kurs zum Durchsortieren (was m.E. nötig ist) sehr gut funktionieren: https://www.abspecken-kann.jeder.de/abspeck-kurs

    Ich habe einige Menschen mit Hashimoto zum Wunschgewicht begleitet. Geht also alles :) Nicht den Mut verlieren.

    LG
    Dirk
  • Hey, ich habe mal begleitend zu WW Mahlzeiten Kalorien gezählt. Da gibt es ja auch tolle Apps z.b. Fddb oder Yazio. Bei mir waren es im Durchschnitt zu den Tagespunkten 1400 Kalorien. Hoffe, dies beantwortet deine Frage. Liebe Grüße Carola
  • Hey Carola,

    Vielen Dank für dein Feedback.
    LG Dirk
  • Der Blog-Artikel hört sich gerade für mich an, wie eine Zusammenfassung der Podcast-Folgen 1 bis 10, die ich auch heut immer noch empfehlen kann, mit der Anmerkung das die Podcastfolge über WW wegen der Programmaktualisierung nich mehr 1zu1 Gültigkeit hat.
  • Hey Britta,

    es freut mich total, dass dir mein Podcast gefällt :-)

    LG Dirk
  • Hallo,
    Ich habe seit einigen Tagen dein Buch "Abspecken-kann-jeder" und arbeite es durch. Mein Warum, mein Ziel, die negative Energiebilanz... Tracken tue ich mit der WW App, 1984 war ich das erste Mal bei WW, zuletzt seit 2018 wieder und 30 kg sind runter. Für die letzten 10-12 kg brauche ich noch mehr Hilfe, Abspecken-kann-jeder soll diese Hilfe sein!! Ich vertraue dir da sehr und höre zusätzlich deine Podcasts.
    WW digital, dein Buch, deine Podcasts - wir schaffen das :-)
  • Hey Roswitha,

    wow, da hast du schon echt viel erreicht. Ich freue mich total, dich auf deinem Weg begleiten zu dürfen! Ja, wir schaffen das :-)

    LG Dirk
  • Lieber Dirk,

    Du hast absolut recht. Ich trocken seit Januar 2021 täglich meine Lebensmittel, sogar im Urlaub. Da ließ zwar die Genauigkeit etwas nach, aber ich behielt den Überblick. Mein Werkzeug ist auch die WW App, weil sie mir mit den Zeropoint Lebensmittel, mehr Freiheit und Zufriedenheit gibt. Aber das muss jeder für sich herausfinden. Mit deinen Impulsen aus den Podcasts, Insta Lives, Speakings etc. bin ich meinen Weg gegangen und was soll ich sagen, es lief. Zum Jahresende waren genau 17,8 kg weg, ohne dass ich einen Fokus darauf gelegt hatte. Ich hatte mir auch keine Zahl als Abnahmeziel vorgenommen. Deshalb bin ich selbst sehr überrascht was am Ende in Summe zusammengekommen ist und kann es teilweise garnicht fassen. Ich werde meinen Weg weitergehen, mit dir an meiner Seite, im Ohr, als Buch etc. Ich danke dir so sehr für dein Tun.
    Liebe Grüße
    Heike
  • Hey Heike,

    ganz lieben Dank, dass du deine Erfolgs-Geschichte mit uns teilst und ich freue mich so sehr, dass ich ein Teil dazu beitragen durfte. Vielen Dank für dein liebes Feedback!

    LG Dirk
  • Seit 10.11. schreibe ich konsequenz Tagebuxh (in der WW App) und mache Tüpflischisser Wochen. Das heisst ich schreibe jeden Punkt genau auf. Jemand aus der Community moderiert jeden Tag dazu einen Beitrag und man antwortet, wie der Tag gelaufen ist. Wieviele Punkte man gegessen hat, wieviele Schritte man gemacht hat und wieviel Wasserr man getrunken hat. Dies und die Insta Lives, Blogs, Podcasts von dir haben meinem Weg eine neue Richtung verliehen. Danke dafür vielmals. So verliere ich entspannt und mit viel Freude 500gr. die Woche, was mich total freut.
  • Hey Susanne,

    wow, das freut mich total! Richtig schön :-)

    LG Dirk

Was denkst du?

Mein Abspeck-Podcast

Mehr über meinen Podcast

Über mich

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Abnehm-Coach auf www.abspecken-kann-jeder.de und Autor des Abspeck-Blogs und des dazugehörigen Abspeck-Podcasts.

Du möchtest endlich einen individuellen Weg zu deinem Wunschgewicht finden? Abnehmen ohne Quälerei, Verzicht und komplizierte Vorgaben?

Dann bist du hier richtig :-) Ich habe bereits über 2.000 Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht begleitet.

Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

Abonniere jetzt meinen Newsletter

Trage dich hier unkompliziert in meinen Newsletter ein, werde Teil meiner Liste und erhalte alle Infos, Angebote, Event-Einladungen, Webinare, etc.!

WWW.ABSPECKEN-KANN-JEDER.DE

Dirk Diefenbach ist Abnehm-Coach, Podcaster, Autor und Fachmann für Ernährungs- und Gewichtsmanagement.

Er hat bisher tausende von Menschen in hunderten Vorträgen und Coachings auf ihren Weg zum Wunschgewicht begleitet.

Dirk ist Experte dafür, dich auf deinen individuellen Abnahmeweg zu bringen (OHNE, dass du dich dabei quälen musst) und darüber hinaus im weiteren Verlauf zu begleiten.

© Copyright - 

Diefenbach Coaching

Kontakt

Dirk Diefenbach

Brinkholt 17

30851 Langenhagen

fragen@abspecken-kann-jeder.de

Führe ein Leben mit deinem Wunschgewicht

In meinem Newsletter teile ich Tipps, Infos und Impulse mit dir, wie du dauerhaft erfolgreich dein Wunschgewicht erreichen und halten kannst.
Ja, ich will mein Wunschgewicht erreichen.

Der langweilige teil