Podcast 029 - Punkte zählen oder Kalorien tracken: was ist besser?

Wenn du diesen Podcast direkt nach Veröffentlichung hörst, bin ich mit meiner "Abspeck-Community" mitten in einer spannenden Wochen-Challenge...

Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir all unsere Kräfte bündeln und 1 Woche lang gemeinsam Kalorien tracken. 

Ich kann Eines schon vorwegnehmen: es brachte mal wieder viele neue- oder bereits verdrängte Erkenntnisse :-)

Eine generelle Diskussion möchte ich heute gerne mit dir im Podcast aufgreifen. 

Warum sollte ich mir die Mühe machen, überhaupt Kalorien zu tracken?

Kann ich nicht viel einfacher abnehmen, wie z.B. mit 

  • Weight Watchers Punkte zählen,
  • Low-Carb,
  • viel Sport oder
  • intermittierendem Fasten?

(um nur einige wenige Möglichkeiten zu nennen...)

Lass uns darüber diskutieren! Gib mir dein Feedback gern in den Kommentaren!

Du möchtest noch mehr Abspeck-Tipps bekommen? 

Dann werde doch einfach Teil unserer Abspeck-Community bei www.abspecken-kann-jeder.de

Wenn du dort registriert bist, tritt direkt unserer Facebook-Gruppe "die Abspeck-Community" bei

Hier findest du meinen Abspeck-Blog: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-blog

Hier findest du den Abspeck-Podcast: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-podcast

Folge mir auf Facebook unter: https://www.facebook.com/abspeckenkannjeder/

Folge mir auf instagram unter: abspecken_kann_jeder

Und wenn dir der Podcast gefällt, darfst du ihn sehr gern abonnieren und weiterempfehlen und mir auf iTunes eine 5* Bewertung da lassen ;-)


6 Kommentare

  • Hallo Dirk, habe mir gerade den Podcast angehört, und für mich kam beim Hören eigentlich raus das Ich seid dem WW die "Zeropoints"geschichte im Fokus hat ich nicht mehr so gut abnehme, wie noch vor einem Jahr als Ich noch 30Punkte zur Verfügung hatte mit dem alten System, mit dem Neuen liege Ich bei 23Punkten und kann ja Eier, Hähnchenfleisch und Lachs, esse Ich fast täglich für wenig points nutze, klappt bei mir aber nicht so gut! Was ich merke das Ich mich seid WW gesünder ernähre! Ich teste nochmal etwas weiter! Toller Podcast, Dirk! Und tolle Challenge in unserer Gruppe!
  • Hey Sonja,

    lieben Dank für deine Erkenntnisse und dein Feedback. Finde ich gut, dass du den Test für dich noch etwas erweiterst :-)

    LG
    Dirk
  • Ich fand es sehr interessant mal den Vergleich zu den „guten Lebensmitteln“ zu sehen und auch mal die Angst vor Fett und Kohlenhydraten zu verlieren. Morgens das Pott Porridge mit 50g Haferflocken war mir mit WW zu punktelastig aber eben genau das macht mich 5 bis 6 Stunden satt. Lachs mit Ei und Avocado. Sehr gesund aber auch gut zu sehen was für Lebensmittel ginge und was das alles an Kalorien hat. Für den Darm aber echt prima wenn der mal bissl träge ist. Auch an Butter und Olivenöl hab ich mich mehr rangetraut. Alles in allem war und ist es sehr interessant beides zu tracken und hat richtig Spass gemacht.
  • Hey Anita,

    es freut mich riesig, dass du für dich ein paar neue Erkenntnisse und Sichtweisen gewinnen konntest :-)
    UND: Spaß ist doch dabei das Wichtigste!
    Lieben Dank für dein Feedback :-)

    LG
    Dirk
  • Hey Dirk,
    wieder so ein fantastischer Podcast😍.
    Ich bin ja in deiner Community und habe diese Challenge mitgemacht und ja ich habe mal meine Komfortzone verlassen. Ich bin ja ein Punktezähler und ich fand Kalorien tracken interressant aber für mich in meinem stressigen bewegten Alltag oft nervig wenn man jede Tomate oder so eingeben muss und es verleitet tatsächlich ungesunde Sachen einzubauen. Ich habe mit dem Punktesystem super angenommen weil es eben "My Way" ist und ich genau den gefunden habe und er mich erfolgreich gemacht hat. Bei WW bin ich immer auf der gesunden Schiene und wie du schon sagst "böse Lebensmittel" passen nicht oft hinein und man ernährt sich automatisch ziemlich gesund und si soll es für mich sein😊.
    Ich brauche meine „guten Lebensmittel“ in Maßen und einfach die Freiheit.
    Einen Tag in der Challenge habe ich erst gegessen und dann getrackt und hatte ein leichtes Kalorienproblem denn mein Frühstück hatte schon fast 600 kcal - von 1319 täglichen schon eine Menge🙈. Es waren Lachs und Eier auf Vollkornbrot und Lacgs und Eier hat man bei WW für weniger.
    Es war eine sehr gute Erfahrung und auch spannend aber ich bleibe beim Punktezählen😊

    Lieben Gruß
    Marion
  • Hey Marion,

    generell finde ich es immer mal wieder wichtig, dass wir unsere Komfortzone verlassen. Nur so können wir unseren Horizont erweitern.
    Schön, dass du für dich etwas aus dieser Challenge ziehen konntest und auch dein System gefunden bzw. es sich noch mal gefestigt hat ;-)

    LG
    Dirk

Was denkst du?

Dirk

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Abnehm-Coach auf www.abspecken-kann-jeder.de und Autor des Abspeck-Blogs und des dazugehörigen Abspeck-Podcasts.

Du möchtest endlich einen individuellen Weg zu deinem Wunschgewicht finden? Abnehmen ohne Quälerei, Verzicht und komplizierte Vorgaben?

Dann bist du hier richtig :-) Ich habe bereits über 2.000 Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht begleitet.

Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

www.abspecken-kann-jeder.de

Dirk Diefenbach ist Abnehm-Coach und Fachmann für Ernährungs- und Gewichtsmanagement.

Er hat bisher über 2.000 Menschen in hunderten Vorträgen und Coachings auf ihrem Weg zum Wunschgewicht begleitet.

Dirk ist Experte dafür, dich auf deinen individuellen Abnahmeweg zu bringen (OHNE, dass du dich dabei quälen musst) und darüber hinaus im weiteren Verlauf zu begleiten.

Kontakt

Dirk Diefenbach

Albert-Niemann-Straße 11

30171 Hannover

info@diefenbach-coaching.de

Newsletter

Trage dich hier unkompliziert in meinen Newsletter ein und werde Teil meiner Abspeck-Liste!

Der langweilige teil

© Copyright - Diefenbach Coaching