Podcast 048 - die anderen sind schuld!

Du kannst machen, was du willst...es klappt einfach nicht!

Immer wirft dir irgendwer oder irgendwas einen Knüppel zwischen die Beine...

Gerade erholt, kommt der nächste Schlag in den Nacken...

So kann das ja mit der Abnahme auch nix werden!

Ich stelle sie erst mal zurück...es gibt ja auch wirklich Wichtigeres als abnehmen...ich muss jetzt erst mal mein Leben sortieren...ich kann aktuell nix tun...

Die anderen sind Schuld!

Die bessere Hälfte, die Kinder, der Chef, die Arbeit, der Coach, die Umstände, meine Trauer, das Wetter, eine Krankheit...

ALLE sind Schuld - nur ICH nicht!

Vielleicht kennst du solche Gedanken auch bei dir? Vielleicht hast du schon einmal so eine Phase erlebt oder steckst gerade mittendrin...

Ich höre gerade sehr viele solcher Äußerungen...und meine Erfahrung sagt mir: diese Menschen werden bald scheitern!

Scheitern bedeutet: wieder zunehmen, einen weiteren Rückschlag verkraften, sich alles kaputt machen, sich aufgeben und sich mal wieder schlecht fühlen!

Warum das völlig unnötig ist und wie du das vermeiden kannst, erfährst du im heutigen Podcast.

Du hast Erfahrungen mit diesem Thema? Lass es mich über die Kommentare wissen!

Du möchtest noch mehr Abspeck-Tipps bekommen? 

Dann werde doch einfach Teil unserer Abspeck-Community bei www.abspecken-kann-jeder.de

Hier findest du meinen Abspeck-Blog: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-blog

Hier findest du den Abspeck-Podcast: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-podcast

Hier geht's zum Abspeck-Coaching-Bereich: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-coaching

Folge mir auf Facebook unter: https://www.facebook.com/abspeckenkannjeder/

Folge mir auf instagram unter: abspecken_kann_jeder

Und wenn dir der Podcast gefällt, darfst du ihn sehr gern abonnieren und weiterempfehlen und mir auf iTunes eine 5* Bewertung da lassen ;-)



2 Kommentare

  • Hey Dirk,

    das ist ein super Podcast. Da kommt man wirklich wieder sehr zum Nachdenken.

    Ich bin eigentlich nicht, der Typ, der die Schuld bei anderen sucht. Mir ist immer bewusst, dass die "Schuld" nur einzig und allein bei mir liegt. Es zwingt mich keiner, ungesundes oder schnelle Gerichte zu essen, bzw. mir schnelle Energie durch Süßes oder Kuchen zuzufügen, sodass ich keine Kontrolle mehr über mich selbst und mein Gewicht habe.

    Soviel zur Theorie. Ich weiß das alles, aber wie sieht es wirklich bei mir aus: Durch Jahrzehnte langen Raubbau meiner Kräfte (durch die dir bereits bekannten Faktoren), bin ich völlig erschöpft und kaum noch in der Lage, mein inzwischen großes Wissen über Ernährung, usw. umzusetzen. Mein Körper schreit nur noch laut nach Ruhe und der Kopf wird völlig ausgeschaltet. Süßes wird zur Ersatzbefriedigung bzw. Belohnung, für das, was ich mal wieder alles geleistet habe. Und auch noch mehr geschafft habe, obwohl ich doch eigentlich kürzer treten wollte.

    Vor 2,5 Wochen hatte ich eine OP, nach der ich nun für 5-6 Wochen krankgeschrieben werde und ich mich ganz viel auf dem Sofa liegend ausruhen muss. Alle meine Termine sind gestrichen. Und tatsächlich: es funktioniert auf einmal. Ich liege faul auf dem Sofa und kann die nächsten 2-3 Monate kein Sport machen, aber habe in den 2,5 Wochen schon 4 kg abgenommen. Ich habe mehr Schlaf und brauche keine Cola zum Aufputschen, keine Süßigkeiten zur Belohnung und esse wieder normal großen Portionsgrößen und habe nicht mehr so großen Hunger wie in den stressigen Zeiten. Mein Blutdruck ist wieder wie früher und der Ruhepuls ist von 90-95 auf 65-68 runter. Am krassesten allerdings finde ich aber, dass ich jetzt, wo ich nur noch im "Ruhemodus" befinde, zum Fernsehen schauen keine Brille mehr benötige, die ich schon seit 40 Jahren trage. Das alles wird sich natürlich sofort wieder ändern, wenn ich in mein altes Hamsterrad zurückfalle.

    Nun bin ich am Überlegen, wie ich mein "normales" Leben mit dem jetzigen "Ruhemodus-Leben" kombinieren kann. Das wird äußerst schwierig, aber es hilft nichts: Ich muss unbedingt was ändern und tatsächlich auch mal mehr an mich denken und nicht immer nur versuche, "die Welt zu retten".

    Aber wie bereits geschrieben: Ich weiß, dass nur ich das ändern kann. Ich muss nur Lösungen finden und es dann auch tatsächlich umsetzen. Das wird aber nur gehen, indem ich vielleicht andere vor den Kopf stoße, weil ich "dieses oder jenes" nicht mehr mache, helfe oder organisiere. Ich muss einfach auch anderen Personen mehr zutrauen und auch lernen zu akzeptieren, dass dann nicht mehr alles so perfekt ist, wie ich es gern hätte.

    LG
    von Anette
  • Hey Anette,

    ich freue mich sehr das zu lesen.
    Weißt du warum?
    Das Leben schenkt dir nun die Erkenntnis, dass es auch alles anders laufen kann und das sehr gut!
    Ich wünsche mir sehr, dass du dieses Geschenk in Form des kleinen Warnschusses annimmst.

    Alles Liebe
    Dirk

Was denkst du?

Dirk

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Abnehm-Coach auf www.abspecken-kann-jeder.de und Autor des Abspeck-Blogs und des dazugehörigen Abspeck-Podcasts.

Du möchtest endlich einen individuellen Weg zu deinem Wunschgewicht finden? Abnehmen ohne Quälerei, Verzicht und komplizierte Vorgaben?

Dann bist du hier richtig :-) Ich habe bereits über 2.000 Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht begleitet.

Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

www.abspecken-kann-jeder.de

Dirk Diefenbach ist Abnehm-Coach und Fachmann für Ernährungs- und Gewichtsmanagement.

Er hat bisher über 2.000 Menschen in hunderten Vorträgen und Coachings auf ihrem Weg zum Wunschgewicht begleitet.

Dirk ist Experte dafür, dich auf deinen individuellen Abnahmeweg zu bringen (OHNE, dass du dich dabei quälen musst) und darüber hinaus im weiteren Verlauf zu begleiten.

Kontakt

Dirk Diefenbach

Albert-Niemann-Straße 11

30171 Hannover

info@diefenbach-coaching.de

Newsletter

Trage dich hier unkompliziert in meinen Newsletter ein und werde Teil meiner Abspeck-Liste!

Der langweilige teil

© Copyright - Diefenbach Coaching