Podcast 051: warum du dich NICHT akzeptieren solltest!

au weia...ich höre schon die ersten Stimmen fluchen und schimpfen :-O

"Wie kann er nur sowas sagen?!?"

Wenn du mich schon ein bisschen kennst weißt du aber, dass ich so eine Aussage nicht einfach so dahin blubbere...

Von daher sprechen wir in der heutigen Podcast-Episode darüber, warum du dich eben NICHT selbst so akzeptieren solltest wie du bist, wenn:

  • du dich dabei selbst verarschst
  • wenn du den Unterschied zwischen selbst akzeptieren und selbst aufgeben nicht kennst

Hör mal rein und lass mir deine Gedanken dazu in den Kommentaren da!

Hier findest du meinen Abspeck-Blog: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-blog

Hier findest du den Abspeck-Podcast: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-podcast

Hier geht's zum Abspeck-Coaching-Bereich: https://www.diefenbach-coaching.de/abspeck-coaching

Folge mir auf Facebook unter: https://www.facebook.com/abspeckenkannjeder/

Folge mir auf instagram unter: abspecken_kann_jeder

Und wenn dir der Podcast gefällt, darfst du ihn sehr gern abonnieren und weiterempfehlen und mir auf iTunes eine 5* Bewertung da lassen ;-)



6 Kommentare

  • Hey Dirk,
    wieder so ein Hammer Podcast und so schön direkt das liebe ich ja so daran😊. Du bringst die Dinge so schön auf den Punkt!
    Ich war auch schon an diesem Punkt mit vielen Diäten und Jojoeffekt. Wenn dann das Umfeld noch sagt ist doch alles super so wie du bist dann sagt man sich ach ja ich bin so wie ich bin und fühl mich wohl. Nein! Ich habe mich überhaupt nicht wohl gefühlt es war ein einziger Schutz für meine Ausreden nicht abzunehmen. Heute weiß ich auch dass ich mich niemals so akzeptiert habe als ich dick war! Hab mit WW eine Ernährungsumstellung gemacht und es für mich verinnerlicht. Super abgenommen und halte es seitdem. Heute akzeptiere ich mich wie ich bin in meinem schlanken Körper!
    Der Weg in ein schlankes Leben ist oft holprig aber es lohnt sich sowas von😍 Wenn heute Freunde und Bekannte sagen boa jetzt reichts aber weiß ich dass sie denken warum bin ich nicht so erfolgreich wie sie.
    Mit Dir als Coach in den Treffen hatte ich wirklich einen Glückstreffer - ein größeres Geschenk kann man nicht bekommen als Dich😍. Deine Unterstützung, Ehrlichkeit und Hartnäckigkeit hat mich da hingebracht wo ich heute bin. Du bist für mich best Coach ever und mein Motivator und wenn du es schaffst kann es jeder schaffen! Deine Seite deine Posts und die Podcasts sind einfach mega😊
    Ich weiß ich habe das schon oft gesagt und vllt denkst du auch oh schon wieder...aber ich kann es nicht oft genug sagen und Dir dankbar dafür sein für das was du für mich getan hast - auch mit der Gebrauchsanweisung die ich gemacht habe und der Abnahme hast du einen anderen wertvollen Menschen aus mir gemacht. 🙏 Ich freue mich immer schon jeden Morgen auf deine Posts und die Storys auf Instagram und FB

    Liebe Grüße
    Marion
  • Hey Marion,

    ich danke dir :-)

    LG
    Dirk
  • Hey Dirk,

    wie eigentlich immer, hast du mal wieder zu 100% recht mit dem, was du in deinem Podcast erzählt hast. In dem Moment, wo man sich so akzeptiert, wie man ist, hat man schon verloren. Ich gehöre leider auch dazu, denn ich verlange immer zu viel von mir und schlitterte dadurch nur von einer Baustelle zur nächsten.

    3 Wochen nach meiner OP ging es mir so gut wie nie in den letzten 20 Jahren. Ich hatte für 3 Wochen alle Termine gestrichen bzw. keine gemacht, weil ich viel liegen und mich schonen sollte. Ich brauchte mich nur um mich selbst kümmern und damit hatte ich schon genug zu tun. Alles lief wie von selbst: Ich war ausgeschlafen, kein Stress, fast keine Schmerzen, ich brauchte keine Krankengymnastik, ich aß nur gesundes Essen und die Pfunde, ja sogar Kilos verflogen wie von selbst. Ich war richtig euphorisch und fühlte mich "wie Gott in Frankreich". Dann kam aber der Alltag zurück: Jeden Tag Termine (manchmal sogar mehrere Termine an einem Tag). Vieles hatte ich ja nur nach hinten verschoben bzw. dachte, ich bin ja noch krankgeschrieben und da kann ich ja noch verschiedenes vorholen, damit ich es dann nicht machen muss, wenn ich wieder arbeiten muss. Das alles hat sich bitter böse gerächt und meine "Wehwehchen" sind wieder da. Ich bin wieder in meinem Hamsterrad gefangen, ohne dass ich den schleichenden Prozess gemerkt habe. Es ist eben immer noch diese blöde Gewohnheit, die sich immer wieder bei mir breit macht. Als ich mit einer auswärtigen Freundin in meinem Kalender für das nächstes Jahr ein Termin für ein gemeinsames Wochenende gesucht habe, musste ich feststellen, dass ich ihr erst Mitte Juni 2019 einen Termin nennen konnte, wo mein Mann und ich Zeit haben. Natürlich sind viele Geburtstage, Feiertage und Urlaube dazwischen, aber bei dem Gedanken an keine freies Wochenende in absehbarer Zeit kamen mir echt die Tränen in die Augen. Ich muss endlich eine Lösung finden, damit es mir wieder gut geht. Für dieses Wochenende habe ich eine Veranstaltung abgesagt und für nächste Woche 2 Termine gestrichen. Der Anfang ist gemacht, nun müssen weitere Schritte folgen. Mal sehen, wie es wird, wenn ich in 2 Wochen wieder anfange zu arbeiten🤔.

    Ich möchte aber eigentlich auf Dauer in diesem Gefühl leben, wie 3 Wochen nach meiner OP. Dann brauche ich auch keine Selbstakzeptanz mehr, denn die schiebe ich nur vor, um meinen Kopf bzw. mein Gewissen selbst zu beruhigen, aber eigentlich ist das nur Selbstbetrug, denn ich fühle mich nicht gut mit meiner Figur und meinem Gewicht.

    Ich werde mir jetzt gleich noch einmal diese Podcadt-Folge anhören, denn sie hat mir vorhin wirklich einiges zu denken gegeben🤔. Vielen lieben Dank für Deine tollen Gedanken. Bitte mach weiter so, wie bisher☺.

    LG
    von Anette
  • Hey Anette,

    ich habe zu danken für dein immer wieder so wunderbares Feedback und deine tollen Worte!
    Ich wünsche dir, dass alles so kommt, wie du es dir wünschst und ich wünsche dir ganz viel Kraft und Willen für die Umsetzung :-)

    LG
    Dirk
  • Hallo Dirk,

    Sehr beeindruckend und ein wichtiges Thema.
    Als ich Übergewicht hatte, habe ich es hingenommen oder verdrängt, aber bestimmt nicht akzeptiert.
    Ich war sehr unglücklich, dachte ich könnte es nicht ändern.
    Seit 1,5 Jahren habe ich meinen Essgewohnheiten völlig umgestellt...und es geht doch. Dank WW und dir habe ich viel abgenommen.
    Ich möchte nie wieder zurück zum Dicksein.
    Danke für deine Hilfe und Motivation 😊🌻🍀
  • Hey Henriette,

    ich danke dir für dein Feedback!
    Toll wie du deinen Weg nun gehst :-)

    LG
    Dirk

Was denkst du?

Dirk

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Abnehm-Coach auf www.abspecken-kann-jeder.de und Autor des Abspeck-Blogs und des dazugehörigen Abspeck-Podcasts.

Du möchtest endlich einen individuellen Weg zu deinem Wunschgewicht finden? Abnehmen ohne Quälerei, Verzicht und komplizierte Vorgaben?

Dann bist du hier richtig :-) Ich habe bereits über 2.000 Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht begleitet.

Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

www.abspecken-kann-jeder.de

Dirk Diefenbach ist Abnehm-Coach und Fachmann für Ernährungs- und Gewichtsmanagement.

Er hat bisher über 2.000 Menschen in hunderten Vorträgen und Coachings auf ihrem Weg zum Wunschgewicht begleitet.

Dirk ist Experte dafür, dich auf deinen individuellen Abnahmeweg zu bringen (OHNE, dass du dich dabei quälen musst) und darüber hinaus im weiteren Verlauf zu begleiten.

Kontakt

Dirk Diefenbach

Albert-Niemann-Straße 11

30171 Hannover

info@diefenbach-coaching.de

Newsletter

Trage dich hier unkompliziert in meinen Newsletter ein und werde Teil meiner Abspeck-Liste!

Der langweilige teil

© Copyright - Diefenbach Coaching