Der ultimative Guide zu Vitaminen und Nahrungsergänzungen

Der ultimative Guide zu Vitaminen und Nahrungsergänzungen

Bild 1 58


Für den heutigen Artikel habe ich wochenlang recherchiert, zusammengefasst, ausgewertet und gegengeprüft. 

Also freue dich auf spannende, fundierte und überraschende Erkenntnisse! 

Los geht's!

Warum Vitamine wichtig sind

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel – es ist ein Thema, zu dem ich sehr viele Fragen bekomme und auch eines, an dem sich viele Geister scheiden und sehr viele unterschiedliche Informationen im Umlauf sind. Außerdem unterscheidet sich die neue Wissenschaft von der alten.

Wir haben hier in Deutschland aber das Problem, dass die alte Wissenschaft deutlich häufiger publiziert wird, was auch wieder verschiedene Gründe hat, auf die ich hier aber nicht näher eingehen möchte. 

Was ich aber möchte, ist, dass du dir heute, auf Basis der neuesten Erkenntnisse, eine eigene Meinung bilden kannst. Deswegen war es mir auch so wichtig, richtig gut zu recherchieren. Denn es geht schlussendlich nicht nur um Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel, sondern um Gesundheit, Vitalität und die Frage, wie wir unseren Körper eigentlich optimal versorgen können. 

Also etwas, was uns alle betrifft.

Da kommt auch schon die erste Frage: Warum sind denn Vitamine eigentlich richtig und wichtig?

Im Prinzip können wir sagen, dass Vitamine die stillen Helden unserer täglichen Gesundheit und unseres Wohlbefindens sind. Vitamine sind winzige Moleküle, die richtig was draufhaben. Sie sind teilweise in unseren Lebensmitteln versteckt und spielen in den biochemischen Prozessen eine mehr als entscheidende Rolle. 

Es gibt so viel, was ich dir da aufzählen könnte und das habe ich in den Artikeln tatsächlich auch getan.

Es geht los mit Vitamin A. 
Dieses Vitamin ist unerlässlich für die Gesundheit unserer Augen.
Ich habe es schon mal erwähnt, dass ich langsam unter so einer Alterskurzsichtigkeit leide.
Ich muss das Handy weiter entfernt vor mir halten, damit ich es gut sehe. Für mich also definitiv ein Thema. 

Doch es geht weiter, bis hin zum Vitamin K. Über dieses wird kaum gesprochen.
Vitamin K ist für die Blutgerinnung relevant. 

Jedes Vitamin hat seine Aufgabe und jedes spielt seine eigene wichtige Rolle.

Nicht zu vergessen sind die B Vitamine.
Die sind nämlich der Motor für den Energiestoffwechsel und zum Beispiel auch unerlässlich für das Funktionieren unseres Nervensystems. Wenn du dich schon mal gefragt hast: 

„Warum fühle ich mich heute so schlapp?“, 

könnte neben Schlafmangel eine unzureichende Vitaminzufuhr der Grund sein. 

Das ist also auch etwas, wo du hinschauen könntest, wenn du dich schlapp, matt, müde und erschöpft fühlst. Gerade wenn du weißt, dass du eigentlich lange und gut schläfst. Wenn du mich schon etwas kennst, weißt du, dass neben der Schlafdauer auch die Schlafqualität eine Rolle spielt.

Ich denke, in diesem Punkt sind wir uns alle einig und auch die Wissenschaft beschreibt einstimmig, dass Vitamine enorm wichtig für uns sind und der Körper diese benötigt. 

Niemand sagt: 

„Du brauchst keine Vitamine.“

- Das gibt es glücklicherweise nicht.
So weit ist es noch nicht.

Bild 2 55

Wie viele Vitamine deckt die Nahrung ab?

Aber beim nächsten Punkt, der auch in den Artikeln ausführlich behandelt wird, geht es schon los.
Da scheiden sich bereits die Geister und es wird dir vielleicht auch so gehen. 

Es geht um die Frage: Kann ich mir denn alle notwendigen Vitamine aus der Nahrung holen?

Naja, theoretisch ja - praktisch leider nicht.
Denn, wenn wir uns eine ideale Welt vorstellen, würden wir uns alle super ausgewogen ernähren. Mit einer Vielzahl an Obst, Gemüse, Proteinen und Vollkornprodukten. 

Aber wenn wir ehrlich mit uns sind, wissen wir auch, dass das moderne Leben eben auch hektisch ist. Zwischen Arbeit, Familie und Freizeitaktivitäten (ja, es gibt auch Freizeitstress) fällt es manchmal schwer immer die richtigen Vitamine und vor allem auch die richtige Menge an Vitaminen aus der Nahrung zu bekommen. 

Gehen wir mal davon aus, dass wir es schaffen, alle Lebensmittelgruppen abzudecken.
Es gibt noch eine weitere Sache und das ist der Nährstoffgehalt.

Denn eines ist klar, die Erdböden sind heutzutage auch nicht mehr das, was sie früher mal waren. Das wissen wir auch alle. Sie sind oft ausgelaugt und viele Lebensmittel verlieren während der Lagerung und der Verarbeitung ihre Nährstoffe. Hinzu kommen dann noch die ellenlangen Transportwege, wenn die Lebensmittel gar nicht bei uns wachsen. 

Also kann die Tomate oder der Apfel nicht den Nährstoffgehalt enthalten, wie sie es früher mal enthalten haben. Dazu gibt es spannende Statistiken.

Stell dir mal einen Tisch vor und du hast die Aufgabe, Lebensmittel auf den Tisch zu legen, die alle Vitamingruppen abdecken. Da würden einige Unspektakuläre auf dem Tisch liegen und du könntest dir auch vorstellen, diese in deinen Alltag zu integrieren. 

Was sich aber im Laufe der Jahre verändert hat, ist, dass du für die gleiche Vitaminmenge, für die du früher nur einen Apfel gebraucht hättest, heute drei benötigst. 

Bei Salaten und Gemüsesorten sieht es nicht anders aus.
Und das ist ein großes Problem. Es ist unmöglich und das ist meine persönliche Meinung und die der neuen Wissenschaft, unseren Tagesbedarf an Vitaminen aus der Nahrung zu decken.

Von daher ist es logisch, dass der Vitaminmangel sehr häufig der Grund für gesundheitliche Probleme und Unwohlsein ist. 

Dazu habe ich dir mal die häufigsten Vitaminmängel zusammengestellt. Denn viele und ich würde sagen, fast alle Menschen haben Mangelerscheinungen und die erkennen wir teilweise noch nicht einmal.

5 goldene Abspeck-Regeln

Sichere dir jetzt für 0,- EUR meine 5 goldenen Abspeck-Regeln für deinen dauerhaften Abnahme-Erfolg.

Du wirst von diesen Regeln überrascht sein!

Gemeinsam mit diesen Regeln erhältst du über meinen Newsletter wöchentliche Tipps und Empfehlungen zum Thema Abnehmen - selbstverständlich völlig kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder austragen.

Mängel sind verbreitet und oft unerkannt

Ich beginne mal mit dem Vitamin D

Das wird dich wahrscheinlich nicht überraschen, denn es geht mittlerweile auch vermehrt durch die Presse. Vitamin D ist nicht nur für die Knochengesundheit wichtig, sondern zum Beispiel auch für unser Immunsystem. 

Jetzt werfen wir mal einen Blick in die Studien und diese zeigen, dass ein sehr großer Prozentsatz der Bevölkerung nicht genügend Vitamin D hat. Ähnlich ist es auch bei dem Vitamin B12, das sehr wichtig für unsere kognitiven Funktionen und unseren Energiestoffwechsel ist. Ein Mangel kann zu ernsthaften neurologischen Problemen führen.

Auch die Folsäure, die vor allem für Frauen im gebärfähigen Alter wichtig ist, kann das Risiko für Neuraldefekte bei Neugeborenen erhöhen.

Solche Mängel haben also wirklich Konsequenzen.
Ein weiteres Problem ist, und du hast es zu Beginn gehört, dass diese Mangelerscheinungen noch nicht einmal erkannt werden. 

Dafür gibt es zwei Gründe.
Einer davon ist menschlich und der andere ist, wie ich finde, schwierig.
Ein Grund ist, dass sich nicht jede Mangelerscheinung sofort bemerkbar macht. Vorhin habe ich gesagt, dass du dich vielleicht schlapp und müde fühlst. Da kannst du erkennen, dass irgendetwas nicht stimmt. Manchmal merkst du aber auch nicht, dass was fehlt. 

Du fühlst dich gesund und denkst: 

„Ich habe doch nichts.“ 

und dann kommt die Alarmstufe.

Der andere Grund ist traurig.
Denn die alte und die neue Wissenschaft sind sich nämlich uneins, wie die Werte sein sollten.
Und nicht jeder Arzt (es ist auch nicht die Aufgabe eines jeden Arztes) ist auf dem neuesten Stand und beschäftigt sich damit, wie nun die richtigen Werte sind. Das mag ein Fehler im System sein, doch es stellt überhaupt keine Anklage dar.

Es gibt Gesellschaften, wie die DGE (deutsche Gesellschaft für Ernährung/ www.dge.de) beispielsweise, die bestimmte Werte vorgeben und empfehlen. So und jetzt wird es problematisch, wenn nämlich diese Institute auf veraltete Werte zurückgreifen. 

Vielleicht denkst du dir gerade: 

„Veraltete Werte? Geht das überhaupt? Ist das nicht unmöglich, dass solche Institute das tun?“

Dazu zitiere ich mal eine gute Freundin von mir: 

„Naja, die Empfehlungen, die wir kriegen, sind ausreichend. Die sorgen dafür, dass uns keine Zähne ausfallen. Mehr ist es aber nicht.“

Ausreichend reicht nicht

Du kannst es als Notversorgung bezeichnen. 

Es ist so, als würde ich dir sagen: 

„Iss dies und dann verhungerst du nicht.“ 

Natürlich ist es gut, dass wir nicht an Hunger leiden müssen, doch wir haben in unserem Land andere Ansprüche an unsere Ernährung. Es soll uns schmecken und wir wollen satt sein.

Einige Menschen erzählen mir, dass sie doch beim Arzt gewesen sind und dass die Auswertung nichts Auffälliges ergeben hat. 

Dann sage ich, dass ich bei zwei Ärzten war.
Einem, der auf dem alten Stand war und der hat mir gesagt, dass meine Werte super sind.
Und der Arzt, der auf dem neuen Stand der Wissenschaft war, hat auch gesagt, dass meine Werte super sind, doch er hat es anders begründet. Er hat mir die Soll-Werte genannt, welche dem neuen Stand entsprechen. 

Vielleicht hast du es in meiner Instagram-Story gesehen, da habe ich in dem Highlight „Kapsel- Routine“ erzählt, wie ich mich mal bei einem Arzt ein bisschen blöd gestellt habe. Wie will man es denn sonst testen? 

Ich habe ihn gefragt, was ich denn brauchen würde.
Und er hat exakt die Informationen genannt, die ich schon bei meiner Recherche herausgefunden hatte. Diese werden auch von den Herstellern, die gute Nahrungsergänzungsmittel anbieten, herausgegeben. Demnach habe ich mich bei diesem Arzt direkt sehr gut aufgehoben gefühlt.

Bild 3 57


Teilweise sind die veralteten Ansichten aber auch so, dass sie schon bei einem halben Wert sagen würden, dass alles super ist. Und das ist gefährlich. Denn da ist nichts super. Da besteht ein Mangel. 

Ich will das nicht weiter ausführen.
Ich möchte aber, dass du das weißt, denn wenn du das mal messen lässt, würde ich dir empfehlen, dass du dir einen Arzt suchst, der darauf spezialisiert ist oder da wenigstens sehr gut aufgestellt ist. Es gibt durchaus Ärzte, die du via Suchmaschine finden und dir deren Rezensionen durchlesen kannst.

Und nochmal, das kann nicht jeder Hausarzt.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir von einem älteren Hausarzt berichten, der zugegeben hat, dass er da nicht der Experte ist und auch gesagt hat, dass ich mir einen Spezialisten suchen soll, wenn ich da auf dem neuesten Stand sein möchte. Das sagen aber nicht alle, weil sie es teilweise selbst nicht wissen. 

Das möchte ich dir einfach mit auf den Weg geben.

ich coache dich!

Du möchtest auch deinen Weg zum Wunschgewicht dauerhaft gehen, endlich nicht mehr zu "den Dicken" gehören, dein Warum finden und alte Glaubenssätze loslassen?
Komm zu mir ins 1 zu 1 Coaching und wir bauen gemeinsam deine Erfolgsgeschichte!

Was sind gute Vitaminquellen?

Fakt ist, die Statistiken zu den Vitaminmängeln sind alarmierend.
Deshalb sollte ich erstmal bei den Lebensmitteln ansetzen. 

Welche Lebensmittel sind gute Vitaminquellen?
Ich reiße es auch hier nur mal an, denn in den Artikeln gehe ich sehr ausführlich darauf ein. 

Auch wenn es eine lange Liste an Lebensmitteln gibt, die Vitamine liefern, gibt es doch auch Superstars darunter. Und ich bin mir sicher, dass du schon gehört hast, dass fetter Fisch wie Lachs oder Makrele super für die Zufuhr von Vitamin D sind. Aber auch Eier liefern Vitamin D. 

Und wenn wir jetzt von Eisen sprechen, denken viele klassischerweise an Fleisch.
Aber auch gewisse Gemüsesorten wie Spinat oder Linsen sind reich an Eisen. 

Es ist nicht immer nur das eine Lebensmittel, das uns da direkt in den Kopf schießt. 

Dann natürlich der Star der Antioxidantien: Das Vitamin C.
Orangen, Erdbeeren, Paprika, Brokkoli sind hier ausgezeichnete Vitaminquellen.

Natürlich können wir uns über die Nahrung schon Gutes tun.
Nahrungsergänzungsmittel können keine ausgewogene Ernährung ersetzen und das sollen sie auch nicht. Das ist mir wichtig. 

Niemand soll morgens loslaufen und den ganzen Tag Burger und Pommes essen, dann Nahrungsergänzungsmittel verwenden und meinen, es wäre damit alles gut. 

Eine schlechte Ernährung kann auch nicht von Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden. 

Wenn ich dem Körper auf der einen Seite gebe, was er braucht, ihm aber auf der anderen Seite massiv schade, bringt das natürlich auch gar nichts. 

Es geht immer mit der ausgewogenen Ernährung los.
Eine ausgewogene Ernährung allein macht es nicht, doch sie ist die Grundvoraussetzung und das setze ich wirklich voraus.

Wann ist Nahrungsergänzung sinnvoll?

Ich sage dir: Immer!
Sie ist immer sinnvoll. 

Wir haben schon festgestellt, dass es selbst mit der vorbildlichsten Ernährung allein nicht möglich ist, alle Vitamine und Mineralstoffe aufzunehmen. Aber nehmen wir mal an, du bist richtig gut dabei mit der Ernährung, gibt es dennoch immer wieder Zeiten, in denen wir zusätzliche Unterstützung brauchen.

 Zum Beispiel in stressigen Phasen oder wenn du mal krank bist.
All das beeinträchtigt die Aufnahme von Vitaminen.

In den Coachings sage ich immer, wenn sich jemand in einer stressigen Phase befindet und darauf wartet, dass es schon wieder vorbei gehen wird: Sorry, aber das geht nicht vorbei. Stressige Zeiten sind heute an der Tagesordnung. 

Früher hatten die Menschen ein anderes Leben.
Natürlich hatten die auch eine andere körperliche Belastung, aber der Stress hat sich in heutigen Zeiten vervielfacht. Daher ist eine Nahrungsergänzung nicht nur sinnvoll, sondern auch nötig. 

Viele, unter anderem auch mein Arzt, der anonym bleiben möchte, weil er Angst hat, dass seine Praxis überrannt wird, dosieren in solchen Zeiten deutlich über. 

Und noch einmal: Es ersetzt keine ausgewogene Ernährung. 

Und meine Meinung ist: Nahrungsergänzungen sind immer sinnvoll.
Ich finde, du solltest dich mit diesem Thema auseinandersetzen.

 Das ist auch nicht besonders schwierig oder kompliziert.
Das ist das Gute.

Bild 4 57


Wenn du jetzt für dich beschließt, dass Nahrungsergänzungen sinnvoll sind, würde ich mich sehr für dich freuen. Ich weiß, es gibt da sehr sture Meinungen.

Das erlebe ich auch immer, wenn ich ein Webinar zu dem Thema mache. Da geraten Menschen teilweise richtig in Rage. Dann frage ich mich immer, was die Menschen bei diesem Thema so triggert, aber es scheint ein heikles Thema zu sein.

Wenn du dich aber dazu entschließt, dann stellt sich immer die Frage:
Was beachte ich bei der Auswahl der Nahrungsergänzung?

Und das ist tatsächlich ein schwieriges Unterfangen, denn der Markt ist übersättigt von Produkten, die alles Mögliche versprechen. Sei da bitte vorsichtig. Achte darauf, die Marken zu wählen, die Transparenz bieten. 

Das bedeutet, du weißt genau was drin ist und der Hersteller arbeitet mit der richtigen Dosierung.
Das Problem ist nur, die Hersteller dürfen nicht die Dosierung angeben, die eigentlich nötig wäre, denn das ist verboten. So krass ist das! Das heißt, du wirst kein Nahrungsergänzungsmittel finden, bei dem die richtige Dosierung angegeben ist.

Es gibt aber einen Trick und dies wird auch bei den Herstellern so sein, die ich dir empfehle.
In der Regel ist immer eine Dose, eine Flasche oder eine Einheit für einen bestimmten Zeitraum. 

AG1 bietet eine Ausnahme, denn beim Vitamin D und K2 wird es für ein ganzes Jahr angeboten.
Doch oftmals ist es nur für einen Monat vorgesehen. Und dann hast du zum Beispiel die 30 Kapseln für einen Monat. Zur Empfehlung wird eine Kapsel für alle drei Tage angegeben. Du sollst aber bitte eine Kapsel am Tag nehmen, damit du wirklich versorgt bist. Das musst du beachten.

Ich finde es auch völlig schräg, denn in Amerika ist es ganz anders.
Aber das ist nun mal unsere Gesetzgebung. Wenn du jetzt gutgläubig in die Drogerie oder in die Apotheke gehst, bekommst du absoluten Schrott, den du direkt im Klo herunterspülen kannst.

Wenn Menschen dir zeigen, dass sie Vitamin D einnehmen, kannst du denen sagen, dass es gar nichts nützt, denn Vitamin D muss zusammen mit Vitamin K eingenommen werden. Das steht aber auch alles in den Artikeln beschrieben. Ich will das jetzt hier nicht zu weit ausführen. Da gibt es einfach einiges zu beachten und daher bitte ich dich darum, dich auf meine Empfehlungen zu verlassen. Das sind auch Sachen, die ich seit Jahren selbst verwende. 

Oder du erkundigst dich auf Eigenregie wirklich gut.
Dazu benötigst du allerdings auch ein wenig eigenes Wissen, denn auf die Hersteller zu hören oder auf Empfehlung eines unspezialisierten Arztes oder gar eines Apothekers wird es sehr, sehr schwierig sein.

Ich wünschte, ich könnte dir etwas anderes erzählen, doch so ist es nun mal.

"Ich führe dich auf deinen dauerhaft erfolgreichen Weg zum Wunschgewicht!"

Die "Abspecken kann jeder" Mitgliedschaft ist dein Umsetzungs-Booster für deinen dauerhaft erfolgreichen Weg zum Wunschgewicht.

Schau dir doch mal die Mitgliedschaft im Detail an.

Fazit

Es ist wichtig, dass dir klar ist, dass der Körper Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zum Überleben benötigt. 

Ich denke, da sind wir uns alle einig.

Außerdem liefern uns die Lebensmittel nicht mehr das an Nährstoffen, was wir benötigen.
Egal, wie ausgewogen wir uns ernähren, die Qualität ist einfach zu gering. 

Natürlich ist es die Grundvoraussetzung, dass du dich ausgewogen ernährst, denn kein Lebensmittel der Welt ersetzt eine ausgewogene Ernährung.

Bild 5 43


Wann ist eine Nahrungsmittelergänzung sinnvoll?
Meines Erachtens immer. Lies dir meine Artikel durch und bilde dir deine eigene Meinung.
Ich gebe dir meine Meinung mit an die Hand.

Welche Artikel solltest du wählen?

Auf keinen Fall etwas aus der Drogerie oder der Apotheke.
Nichts, was 3,99€ im Ladenregal steht. 

Ich gebe dir nun zwei konkrete Empfehlungen mit an die Hand, auf die ich schwöre.

Meine erste Empfehlung kennst du schon - Das ist AG1.
Das ist All in One Produkt. 

Du hast mit einem Messlöffel aufgelöst im Wasser alles, was du brauchst.
Wenn du dich dafür entscheidest, nutze am besten meinen Link, weil du dann noch einen Jahresvorrat an Vitamin D und K2 bekommst. Mit AG1 ist einfach nur ein Glas am Tag und du bist schon bestens versorgt.

Meine zweite Empfehlung ist „MoreNutrition“.
Ich verwende beides. Das musst du nicht, kannst du aber, wenn du magst. 

Hier empfehle ich dir speziell zwei Produkte. Einmal „Essentials“ und „Mineral Complete“.
Wenn du diese beiden Produkte nimmst, bist du mit dem Großteil versorgt. D
as sind einmal 4 und einmal 5 Kapseln. Die optimale Menge bekommst du zugeführt, wenn du den Inhalt x 30 teilst. Auch bei „MoreNutrition“ kannst du an der Kasse mit meinem Code „abspeckenkannjeder“ auch noch einmal sparen.

Was du auch machen kannst, ist, wenn du mir auf Instagram folgst oder meinen Motivations-Letter bekommst, auf die nächste Aktion zu warten. Dort gibt es öfter mal ganze 20% mit meinem Code auf die Produkte von „MoreNutrition“. Das lohnt sich wirklich.

Wenn du meine Motivations-Letter noch nicht bekommst, dann geh doch einfach auf www.abspecken-kann-jeder.de/newsletter.

Das war jetzt eine Menge an Informationen, doch ich hoffe, du hast jetzt ein besseres Verständnis zur Bedeutung von Vitaminen und Nahrungsergänzungen bekommen. 

Denk immer daran: Wissen ist Macht. Besonders, wenn es um deine Gesundheit geht.

Ich danke dir, dass du mir zugehört hast. Vergiss nicht, dich weiterhin gut zu informieren und auch ein Stück weit auf deinen Körper zu hören.

Die von mir bereits erwähnte Blog-Serie zu diesen Informationen möchte ich dir noch einmal ans Herz legen. Da habe ich das Ganze noch einmal deutlich ausführlicher dargestellt & wir schauen uns einzelne Vitamine und Nährstoffe noch einmal ganz genau im Detail an. 

Ich würde sagen, mach das auf jeden Fall. Es kann nichts schaden, sich zu informieren. Hier ist der Link zu den Informationen: www.abspecken-kann-jeder.de/vitamine.

Und jetzt bist du dran!

Schreib mir gerne dein Feedback in die Kommentare!

  • Was konntest du heute für dich mitnehmen?

Gefällt dir, was du gelesen hast?
Dann trage dich doch direkt unten in meine Newsletter ein und verpasse nichts mehr!

Denke immer daran: Abspecken kann jeder!

Dein Dirk

Dein virtueller Abspeck-Coach
von www.abspecken-kann-jeder.de

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Mein Abspeck-Podcast

Mehr über meinen Podcast

Über mich

Hallo, ich bin Dirk, dein virtueller Abnehm-Coach auf www.abspecken-kann-jeder.de und Autor des Abspeck-Blogs und des dazugehörigen Abspeck-Podcasts.

Du möchtest endlich einen individuellen Weg zu deinem Wunschgewicht finden? Abnehmen ohne Quälerei, Verzicht und komplizierte Vorgaben?

Dann bist du hier richtig :-) Ich habe bereits über 2.000 Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschgewicht begleitet.

Schaue dich um und komm bei Fragen und Wünschen gern auf mich zu!

Abonniere jetzt meinen Newsletter

Trage dich hier unkompliziert in meinen Newsletter ein, werde Teil meiner Liste und erhalte alle Infos, Angebote, Event-Einladungen, Webinare, etc.!

WWW.ABSPECKEN-KANN-JEDER.DE

Dirk Diefenbach ist Abnehm-Coach, Podcaster, Autor und Fachmann für Ernährungs- und Gewichtsmanagement.

Er hat bisher tausende von Menschen in hunderten Vorträgen und Coachings auf ihren Weg zum Wunschgewicht begleitet.

Dirk ist Experte dafür, dich auf deinen individuellen Abnahmeweg zu bringen (OHNE, dass du dich dabei quälen musst) und darüber hinaus im weiteren Verlauf zu begleiten.

© Copyright - 

Diefenbach Coaching

Kontakt

Dirk Diefenbach

Brinkholt 17

30851 Langenhagen

fragen@abspecken-kann-jeder.de

Presse

Führe ein Leben mit deinem Wunschgewicht

In meinem Newsletter teile ich Tipps, Infos und Impulse mit dir, wie du dauerhaft erfolgreich dein Wunschgewicht erreichen und halten kannst.
Ja, ich will mein Wunschgewicht erreichen.

Der langweilige teil